Schlagwörter

, , , , ,

Steinreinigung

Die steinreinigung hat sich auf die Oberflächenreinigung von stark beanspruchten Flächen spezialisiert. Die Vielzahl heutiger Baustoffe erfordert eine exaktes Fachwissen über
die Beschaffenheit sowie die chemischen Eigenschaften, um einen erfolgreichen Reinigungsplanzu erstellen Steinreinigung . Oftmals ist es möglich steinreinigung, eine gute Fläche in ihrer ursprünglichen Erscheinung mit nicht oder wenig abrasiven Methoden wieder herzustellen

interkos

Herzlich Willkommen!
Auf dieser Homepage möchten wir Ihnen das Unternehmen JB Betonkosmetik etwas genauer vorstellen.
Betonkosmetik ist nun schon ein sehr aussagekräftiger Name und umschreibt alle Tätigkeitsfelder, mit denen wir uns beschäftigen sehr genau. Bei der Kosmetik geht es meist um die Verschönerung von Dingen, beziehungsweise auch um eine später bessere und vor allem langfristig gesehen herausragende Nutzung. Kosmetische Behandlungen erfordern viel Feingefühl, Wissen und Können. Gerade bei dem Baustoff Beton ist eine vorsichtige Umgehensweise sehr von Nöten, um das Produkt nicht zu beschädigen, sondern zu verbessern! Und gerade deswegen sollten Sie auf JB Betonkosmetik vetrauen – wir haben eine bereits 12-jährige Berufserfahrung!
Wir beschäftigen es mit der Hydrophobierung, Betonreinigung, Fassadenreinigung und der Sichtbetonkosmetik. Diese Begriffe möchten wir Ihnen im Folgenden auch gern ein bisschen näher erklären.

Hydrophobierung

Hydrophobierung wurde ursprünglich aus dem altgriechischen Wort „hydrophob“ abgeleitet. Die Bedeutung steht übersetzt für „wassermeidend“. Wasser, eine für alle Lebewesen notwendige Ressource, kann jedoch auch große Schäden anrichten. So kann es beispielsweise zu Problemen kommen, wenn Feuchtigkeit in Ziegel, Putz oder Hausmauern dringt. Eine Hydrophobierung kann dies verhindern, da diese zur Imprägnierung der verwendeten Baustoffe führt. Hierbei ist zu beachten, dass die Anwendung dieses Verfahrens nur einen gewünschten Erfolg verzeichnen kann, wenn diese nicht fehlerhaft oder nachlässig durchgeführt wird.

Betonkosmetik

Die Betonkosmetik ist ein relativ neuer Berufszweig. Er trägt der Tatsache Rechnung, dass Sichtbeton längst aus seiner Rolle als praktischer, aber eher unschöner Baustoff hinaus gewachsen ist. Die vielfältigen Nutzungen verschiedenster Betongestaltungen haben gezeigt, dass es sich bei Betonbauten um keinen kalten oder sachlichen Eindruck handeln muss. Sogar viele Künstler und Bildhauer nutzen heute den Sichtbeton, um Kunstwerke von großer Schönheit zu erschaffen. Vielleicht würde sogar Michelangelo heute den Sichtbeton dem teuren Marmor vorziehen. Es kommt aber bei dessen Fertigung gelegentlich zu ausgewaschenen Schalungsfugen mit Versandungen oder Nestansätzen. Auch Gratbildungen sind bei Guss und Verschalungstechniken nicht immer zu vermeiden. Man schlägt sie möglichst gleich nach dem Entstehen ab, aber es bleiben oft sichtbare Spuren dieser Bearbeitung nach

Betonreinigung

Die Betonreinigung ist ein eher kosmetisches Verfahren, wobei Flecken, die durch Öl, Rost und Teer entstanden sind, entfernt werden. Auch Kalkzementschleier und andere Verschmutzungen können dabei beseitigt werden. Bei der Betonreinigung darf die Substanz nicht angegriffen werden, die sichtbaren Flächen sind von Verunreinigungen zu befreien. Sie in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen, ist Aufgabe der Betonsanierung. Zur Reinigung werden chemische Verfahren eingesetzt und auch Behandlungsmethoden, die aufgebrachten Schmutz auf andere Weise von der Betonfläche lösen. Dafür bedarf es des Versuchs. An geeigneter Stelle wird zunächst ausprobiert, welches Reinigungsverfahren den größten Erfolg verspricht

Sichtbetonkosmetik

Betonflächen die unverputzt oder verblendet sichtbar bleiben, werden als Sichtbeton bezeichnet. An die Oberflächen des Betons werden gewisse Anforderungen gestellt. Sie sollen meist ein bestimmtes Aussehen haben und gestalterische Funktionen übernehmen.
1910 kam zum ersten Mal Sichtbetonkosmetik in Form von Eisenbeton beim Kirchenbau zum Einsatz. Später verwendete man häufig Sichtbeton zur Fassadengestaltung von Kirchen.
Eine gute Verarbeitbarkeit des Sichtbetons ist für eine ausgezeichnete Oberfläche ausschlaggebend. Die richtige Zusammensetzung des Betons ist wichtig, um eine gleichmäßige Betonoberfläche zu erhalten. Man darf während der Bauausführung nicht die Ausgangsstoffe oder das Herstellerwerk wechseln. Damit die Farbgestaltung nicht beeinflusst wird, verwendet man kein Restbeton oder Restwasser. Die Dosierschwankungen der Ausgangsstoffe sind so niedrig wie möglich zu halten. Erkennbare Helligkeitsunterschiede sind bereits bei geringen Schwankungen die Folge. Um den Beton gut als Sichtbeton verarbeiten zu können, darf der Zementgehalt nicht unter 300 kg pro Kubikmeter fallen. Der Mörtel- und Mehlkorngehalt muss ausreichend hoch sein. Um Betoniergrenzen zu vermeiden, wird der Beton monolithisch verarbeitet und entsprechend verdichtet.

Fassadenreinigung

Eine regelmäßige Fassadenreinigung kann solch hartnäckigen Verschmutzungen vorbeugen.
Dabei kann auf verschiedene Reinigungsmethoden zurück gegriffen werden.
Die wohl naheliegendste Vorgehensweise ist die Verwendung eines Hochdruckreinigers zur Fassadenreinigung. Durch den Druck mit dem das Wasser aus der Düse schießt kann damit wesentlich mehr Schmutz entfernt werden, als bei der Reinigung mit einem Wasserschlauch ohne Druck. Sollte sich die Verschmutzung unter Einsatz des Hochdruckreinigers nicht lösen muss dies nicht zwangsläufig am Gerät liegen. Oft sind fettige und ölige Verkrustungen dafür verantwortlich. Hier schafft ein Netzmittel Abhilfe. Das anfallende Abwasser darf jedoch nicht in die Umwelt gelangen, da es umweltschädlich ist. Es muss eine Behandlung und Kontrolle des Abwassers durchgeführt werden. An dieser Stelle noch ein allgemeiner Hinweis: Bei der Verwendung von Geräten die mit hohem Druck arbeiten sollte auf einen ausreichenden Mindestabstand zur Fassade geachtet werden um Schäden am Putz zu vermeiden.

hydrophobieren

Schlagwörter

,

Unter Hydrophobieren wird die wasserabweisende Ausrüstung eines Baustoffes verstanden. Diese wird aufgrund eines physikalisch-chemischen Effektes möglich, der sich aus den Kapillargesetzen ableiten läßt. Der Benetzungswinkel des Wassers wird zur Baustoffoberfläche hin stabilisiert und nimmt einen Wert zwischen 90 und 180 Grad an. Im Unterschied dazu liegt bei den benetzbaren, nicht hydrophoben, also hydrophilen Baustoffen der Benetzungswinkel beim Saugvorgang im Kapillarsystem unter 90 Grad und strebt dem Wert 0 zu. Diesen Betrachtungen über den Benetzungswinkel liegt die physikalische Gleichung über die kapillare Steighöhe zugrunde. Darin geht auch der Kosinus des Benetzungswinkels ein: wird der Benetzungswinkel größer als 90 Grad, nimmt der Kosinus einen negativen Wert an, die maximale mögliche Steighöhe in den Kapillaren wird ebenfalls negativ, das heißt die Saugfähigkeit der Kapillare wird aufgehoben. Es handelt sich dann um die sogenannte Kapillardepression.
Danach versteht man also unter Hydrophobieren einen Imprägniervorgang, mit dessen Hilfe der Benetzungswinkel des Wassers gegenüber dem Baustoff auf einen Wert größer als 90 Grad angehoben wird. Die kapillare Saugfähigkeit wird dadurch aufgehoben, die Baustoffe werden in ihrer Wasseraufnahmefähigkeit stark reduziert (hydrophobiert), ohne daß die Wasserdampfdurchlässigkeit wesentlich verändert wird. Es erfolgt nämlich keine Abdichtung der Kapillaren, sondern eine Beschichtung der Kapillarwände unter Beibehaltung der für die Diffusionsvorgänge notwendigen Offenporigkeit. Hydrophobierungen sind demzufolge keine Abdichtungsmaßnahmen.

sichtbetonkosmetik

Schlagwörter

, , , , ,

Sichtbetonkosmetik und Sichtbetonretusche

Sichtbetonkosmetik:

Korrigieren von Betonflächen durch den Einsatz von Spezialkosmetikspachteln

Hierbei können z.B.: große Lunker, Kiesnester, Ausbrüche, nachträglich eingebrachte Kabelschlitze oder Fehlbohrungen geschlossen werden.

 

Sichtbetonretusche:

Anpassen von Farbtonunterschieden im Sichtbeton

Hierbei werden störende Farbtonunterschiede (z.B. Schüttlagen, Abstandhalterdurchzeichnungen, Fartonunterschiede durch Lagerhölzer – oder unterschiedlich saugender Schalung….) durch Lasuren , dem Untergrund unter Berücksichtigung von eventuell nachfolgenden Oberflächenbehandlungen (Anti-Graffiti-Schutz, Hydrophobierung) angepasst.

betonreinigung

Schlagwörter

, , ,

Betonreinigung

Mittels verschiedenen Reinigungsarten behandeln unsere Mitarbeiter neue und alte Betonbauwerke.

Wir sind in der Lage Ausblühungen wie Bojaken, Zementschleier oder Rostflecken einwandfrei zu entfernen. Nach der Reinigung empfehlen wir, die Bausubstanz zu hydrophobieren um erneuten Ausblühungen entgegenzuwirken.

Betonkosmetik

Schlagwörter

, , , , ,

Betonkosmetik – Reparatur und Retusche von Sichtbeton

Betonkosmetik besteht aus der Reparatur und Retusche von Sichtbetonoberflächen. Farbunterschiede im Material, mechanische Beschädigungen an der Betonoberfläche und produktionsbedingte Fehler werden retuschiert, mit unterschiedlichen Verfahren repariert. Betonkosmetik ist eine Oberflächenveredlung, durch welche auch verwitterte oder geschädigte Sichtbetonflächen wie neu erscheinen.
Die Ansprüche an Sichtbeton sind gestiegen
Seit einigen Jahren ist in wachsendem Umfang festzustellen, dass Sichtbetonbauteile nach ihrer
Erstellung betonkosmetisch nachbearbeitet werden. Die Gründe für s
olche Arbeiten können
vielfältig sein und sind je nach Einzelfall vom Auftraggeber oder vom Auftragnehmer zu
vertreten. Einerseits sind Fälle zu nennen, in denen Architekten oder Bauherren Qualitäten
fordern, die vom Rohbauer technisch nicht oder nicht zie
lsicher erfüllt werden können oder in
denen nachträgliche Anpassungen in Form und Farbe an bereits abgenommenen Bauteilen
beauftragt werden. Andererseits können mangelhafte Ausführung und mangelhafter Schutz der
Bauteile eine betonkosmetische Nachbearbeitu
ng auslösen.
Während noch
vor wenigen Jahren eine ganze Reihe nicht seltener Abweichungen
an
Sichtbetonflächen
in Fachkrei
sen als nicht nachbesserbar galt, agieren inzwischen a
uf dem
Markt diverse Fachfirmen für Betonkosmetik, die mit ihrem Fachwissen un
d mit ausgereiften
Methoden in der Lage sind, das optische Erscheinungsbild
von B
eton
ober
flächen entscheidend
zu verbessern.
Dank der Entwicklung dieser
völlig neuen
, insbesondere künstlerischen und
restauratorischen Qualität der Betonkosmetik, gibt es heu
te
nur noch
wenige Abweichungen an
Sichtbetonflächen, die betonkosmetisch nicht behoben oder in ihren optisch störenden
Auswirkungen
gemindert werden können.
In der Folge ist deshalb vermehrt der Bedarf
entstanden,
das gewünschte opti
sche
Erscheinungsbild
mithilfe betonkosme
tisch

restauratorischer Maßnahmen zu erzielen
.
Da das gegenwärtige Normenwerk zum Beton, Stahlbeton und Spannbeton
keinerlei
praktisch anwendbaren Regelungen für betonkosmetische Maßnahmen enthält, hat sich
ein
DBV

Arbeitskreis d
ie Aufgabe gestellt, in einem Sachstandbericht „Betonkosmetik“ den
gegenwärtigen Stand der Technik darzustellen.
Der B
ericht
soll
sich mit seinen Aussagen
sowohl an Auftraggeber und Architekten als auch an Auftragnehmer
richten und
Voraussetzungen, Möglich
keiten und Methoden einer sachgerechten betonkosmetisch

restauratorischen Nachbearbeitung von Sichtbetonoberfläche
n aufzeigen, mit denen
das
optische Erscheinungsbild der Bauteile hochwertig und dauerhaft angepasst oder verbessert
und im künstlerischen Ans
pruch vervollkommnet werden kann.
Was ist Betonkosmetik und was kann sie leisten?
Zunächst sollte die Frage geklärt werden, was unter dem Begriff „Betonkosmetik“ zu verstehen
ist; vorgeschlagen wird folgende Festlegung: